| select language:
Die Zahn-Organ-Beziehung
Problemstellen im Mundraum haben nicht nur Auswirkungen auf Zähne und Zahnfleisch. Untersuchungsergebnisse von Dr. Reinhold Voll und Dr. Fritz Kramer belegen, dass Probleme im Zahn- und Kieferbereich nachweisbare Folgen für einzelne Organe und den gesamten Organismus haben.
Es besteht eine so genannte Zahn-Organ-Beziehung bei der bestimmte Zähne oder Kieferabschnitte Auswirkungen auf verschiedene Organe haben. Umgekehrt haben Gesundheitsstörungen einzelner Organe wiederum Folgen für bestimmte Zähne oder Zahnregionen. So kann man zum Beispiel klare Beziehungen zwischen Zähnen und Organen wie der Blase, dem Darm, dem Herzen, oder dem Hormon- sowie Immunsystem ausmachen. Aber auch Beschwerden wie Bluthochdruck, Depressionen oder erhöhte Lichtempfindlichkeit können mit Zahnproblemen zusammenhängen. Es ist daher wichtig, bei nicht zuzuordnenden Beschwerden den eigenen Körper ganzheitlich untersuchen zu lassen und die entsprechenden Zahn-Organ-Beziehungen zu berücksichtigen.