| select language:
Risikoabschätzung
Leiden Sie an Symptomen die nicht zugeordnet werden können? Die eventuell als eingebildet oder psychosomatisch abgetan werden? Sind Sie unsicher, ob Materialien in Ihrem Mundraum oder in Ihrer Wohnumgebung sich krankmachend auf Ihren Körper auswirken oder auswirken können?
Mit Hilfe einer auf Ihre persönliche Situation angepasste umfassende Risikobeurteilung beleuchten wir diese Fragen gemeinsam. Die umfassende Anamnese erstellen wir anhand ausführlicher Anamnesebögen und einem Panoramaröntgenbild Ihres Mundraumes oder wahlweise einer digitalen Volumentomographie (DVT) des Kopfbereiches. Im Bedarfsfall können weitere Labortests zusätzlich Aufschluss über vorliegende Probleme liefern.
Für die individuelle Risikobeurteilung müssen Sie nicht einmal außer Haus gehen. Sie erhalten einen Fragebogen und können diesen ausgefüllt und mit dem Röntgenbild bzw. DVT per Mail oder Post an uns schicken.
Die im Röntgenbild gefundenen pathologischen Veränderungen werden in Zusammenhang mit den Organen, Geweben sowie den vorliegenden Beschwerden gebracht. Abschließend führen Sie mit uns ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem Sie sich über Ihr individuelles Risikoprofil und mögliche therapeutische Folgeschritte informieren.