Metallentfernung mit Schutzmaßnahmen

Unsere strengen Schutzmaßnahmen bei der Metallentfernung umfassen eine orale Aktivkohle-Gabe vor, sowie Sauerstoffgabe über eine Nasenbrille während der Behandlung.

Spezielle Filtermatten werden mit dem Clean-up-Sauger, der den Zahn umschließt, fixiert.

Dies verhindert, dass Bruchstücke und Abriebteile bei der Metallentfernung verschluckt werden.

Die Kavität wird nach Spülung mit Harvard Zinkphosphatzement oder einem in der gleichen Sitzung angefertigten Provisorium versorgt.

Schutzmaßnahmen bei der Entfernung von toxischen/unverträglichen Werkstoffen